Ein Kulturprogramm für die Gemeinde

„Ich glaube; hilf meinem Unglauben“ (Markus 9,24) - der „Falkensteiner Dialog“, das Kulturprogramm der Martin Luther Gemeinde Falkenstein, greift auch in 2020 wieder die Jahreslosung der christlichen Kirchen als Motto auf.

Veranstaltungen unterschiedlicher Art setzen sich mit dieser tiefgreifende Frage aus einer biblischen "Wundergeschichte" auseinander, die eigentlich ein Lehrstück über den Glauben ist. Anspruchsvolle Vorträge, eine kunsthistorische Führung, eine Literaturbesprechung und Workshops ermöglichen die Betrachtung aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Den Start bildet eine theologische Einführung mit Pfarrer Daniel Lenski und Dorothea Unger am 5. Februar 2020 im Arno-Burckhardt-Saal.

Nun soll es werden Friede auf Erden„Nun soll es werden Friede auf Erden“ heißt es in einem bekannten Weihnachtslied und erinnert uns daran, fernab von hektischen Weihnachtseinkäufen und ungezählten Weihnachtsfeiern sich vor allem innerlich auf die Geburt Jesu Christi vorzubereiten.

Am Montag, dem 16. Dezember um 20 Uhr

wollen wir uns daher singend auf den Advent, die Zeit der Vorbereitung, einstimmen und bei Kerzenschein und Plätzchenduft neben vertrauten Liedern auch weniger bekannte Adventslieder kennenlernen und gemeinsam zum Klingen bringen. 

Musikalische Leitung: Dorothea Unger

Adventscaf 2019Der traditionelle Adventscafé des Fördervereins Martin Luther e.V. wird in diesem Jahr mit einem besonderen Gast stattfinden: Matthias Drobinski, Redakteur der Süddeutschen Zeitung für Religions- und Kirchengemeinschaften, wird am

Sonntag, dem 8. Dezember, um 16 Uhr

im Kempinski Hotel einen Vortrag zur Zukunft der Volkskirche halten. Drobinski besuchte die Hamburger Journalistenschule, arbeitete als Redakteur bei  Publik-Forum, Zeitung kritischer Christen, und seit 1997 bei der Süddeutschen Zeitung. Er gehört zu den führenden Kirchenjournalisten in Deutschland.

Der Förderverein bittet um Anmeldung im Pfarrbüro (06174 71753) oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.